Not dark yet - eine Bob Dylan Konzertlesung

Markus Hepp & Michael Moravek - Quintett

Konzert

25. April 2015 um 20:00 Uhr

Markus Hepp, Sprecher
Michael Moravek, Gitarre & Gesang
Kerstin Becker, Geige & Gebläseorgel
Michael Huber, Posaune & Tuba
William Widmann, Schlagzeug

Nach den erfolgreichen Programmen 'It Ain't Me, Babe' und 'Buckets of Blood' erforschen Theaterschauspieler Markus Hepp und Musiker Michael Moravek im letzten Teil ihrer Bob Dylan-Trilogie die Energiequelle von Dylans anhaltender Kreativität. Basierend auf einem kürzlich gegebenen Interview des mittlerweile 72-jährigen Musikers und ausgehend von seinem Meisterwerk Time Out Of Mind streifen sie dabei unweigerlich die zentralen Themen des Dylan'schen Kosmos: Amerikanischer Bürgerkrieg, Tradition, Spiritualität und Dylans Haltung zur Gegenwart.

It's not dark yet - but it's getting there.

Presse zur Premiere am 12.2.14

„Starke Besucherresonanz hat am Mittwochabend die Premiere von Not Dark Yet, des letzten Teils der Bob-Dylan-Trilogie von Michael Moravek und Markus Hepp, im Theater Ravensburg erfahren. Statt im Café wurde das Programm im großen Saal aufgeführt. Der Platz hätte sonst nicht ausgereicht…Es sind die eher unbekannten Songs aus Dylans Feder seit den 1980er Jahren, die Gitarrist und Sänger Michael Moravek hautnah präsentierte. In „Every Grain of Sand“ beispielsweise, dessen motorischer Rhythmus traurig stimmt, der sehnsüchtig macht, der mit Liedzeilen wie „I hear the ancient footsteps like the motion of the sea“ am Innersten rüttelt, an dem, was jeder glaubt zu sein und es doch nicht ist.

Neben Moravek saßen Michael Huber an Posaune und Tuba, Geigerin Kerstin Becker und Schlagzeuger William Widmann. Ihre Instrumentalität betonte den Folk-Charakter, so dass die Saiten für den Moment an den Klang einer Mundharmonika heranreichten, die Posaune in ihren höchsten schrillsten Lagen Dylans nuschelnde, kratzende, Silben verschluckende Stimme überzeichnete… Bob Dylan ist ein Buch mit sieben Siegeln, das sich mit dem Aufschrei „Heart burnin`, still yearnin’“ der Band musikalisch eindringlich und durch Hepps Rhetorik verbal öffnete…“

Babette, Caesar; Schwäbische Zeitung, Februar 2014

Kartenreservierung

per E-Mail info@kunstvereinhechingen.de
telefonisch 07477 8611

Veranstaltungsort

Alte Synagoge
Goldschmiedstraße 20
72379 Hechingen
Karte anzeigen